Berufsfeld

Bild

Montage Polymechaniker/in: Die Polymechaniker/innen in der Montage montieren hauptsächlich Teile, arbeiten aber auch ab und zu an Maschinen. Die Aufgaben variieren auch je nach Betrieb. Die Polymechaniker/innen haben im ersten Lehrjahr 2 Tage in der Woche Schule. Im Ganzen dauert die Lehre 4 Jahre.




Fertigung Polymechaniker/in: Die Polymechaniker/innen in der Fertigung entwickeln und fertigen aus verschiedenen Werkstoffen (hauptsächlich Metalle) Geräteteile und Maschinenteile. Es kommt aber auf die Firma an was er genau machen muss. Grundsätzlich arbeiten Polymechaniker/innen an konventionellen oder CNC-Maschinen. Die drei meistverwendeten Verfahren sind dabei Bohren, Drehen und Fräsen. Zusätzlich schreiben sie mit der Hilfe von technischen Zeichnungen Programme für die CNC-Maschine. Eine Lehre als Polymechaniker/in dauert 4 Jahre. Im ersten Lehrjahr haben sie zwei Tage Schule in der Woche.



Bild











Produktionsmechaniker: Der Produktionsmechaniker hat im ersten Lehrjahr nur ein Tag in der Woche Schule. Die gesamte Lehre dauert drei Jahre und ist schulisch ein wenig einfacher als die Lehre vom Polymechaniker aber nach der Lehre hat der Produktionsmechaniker vom handwerklichen Aspekt fast die gleiche Ausbildung.



Bild


Mechanik Praktiker: Der Mechanik Praktiker/in arbeitet meistens in einem Team oder übernimmt auch einfache Aufgaben selbstständig. Vor allem bearbeitet er/sie Serienaufträge bei denen immer das gleiche Programm läuft. Nach dieser Lehre hat man den Eidgenössischen EBA Abschluss. Zusätzlich kann man als gute EBA Schüler/in kann noch eine Ausbildung als Produktionsmechaniker dranhängen. Die gesamte Mechanik Praktiker Lehre dauert 2 Jahre.



Bild


© Mechaniker RAU - 2021