BÜF Projekt

Vorgehen

Wir hatten die Möglichkeit mit verschiedenen Berufsfelder ein Projekt zu planen. Das Projektziel war ein Gehäuse zu erstellen in dem das Geschicklichkeitsspiel drin ist. Jedem Berufsfeld wurde eine andere Aufgabe zugeteilt. Die Elektroniker sollten die Bausätze erstellen, die Polymechaniker sollten die Gehäuse fertigen und die Konstrukteure sollten die technischen Zeichnungen für die Gehäuse herstellen.

Am Anfang vom Projekt bekamen wir die entsprechenden Informationen und Vorgaben für das Projekt. In zweier Gruppen suchten wir verschiedenen Ideen für das Gehäuse. Nachdem wir zwei bis drei Ideen ausgebaut haben, präsentierten wir die Gehäuse den anderen Berufsbildner. Zusammen wählten wir dann die drei besten Gehäuse aus um sie weiter auszubauen.

Die nächsten paar Tage verbrachten wir damit, unsere Projekte auszubauen. Wir lernten Lösungs zu finden und verwenden. Wir haben gelenrt, Fehler zu beheben und so verbesserten wir uns Tag für Tag.

Jede Woche kamen die Berufsbildner und wir präsentierten unsere Ideen, mit Ihnen schauten wir an was gehen würde und was nicht. Am Schluss hatten wir drei Gehäuse die den Vorgaben entsprechen.

Als nächstes sollten wir die technischen Zeichnungen für die Polymechaniker erstellen. Darauf achteten wir, dass alles normengerecht gemacht wurde, damit in der Produktion nichts schiefläuft. Als wir alle nötigen Zeichnungen für die Produktion freigegeben haben, arbeiteten wir an den 3D-Druckteilen weiter und druckten sie anschliessend aus.

Als wir die ersten Prototypen der Gehäuse hatten, überprüften wir ob alles stimmte und falls nicht besprachen wir es mit der Produktion oder mit unserem Berufsbildner. Am Schluss vom Projekt hatten wir 3 verschiedene Gehäuse in dem das Geschicklichkeitsspiel steckt.



Bilder

Folgend könnt Ihr ein paar Bilder, welche bei der Erstellung von diesem Projekt entstanden sind.




Bild
Bild
Bild
Bild





© Konstrukteur RAU - 2021